rocco-banner

Über Ron Colón

GESCHICHTE

Die Geschichte von Ron Colón beginnt im Jahr 2018 mit zwei befreundeten Kollegen: Thurman Wise und Pepijn Janssens. Mit einer gemeinsamen 20-jährigen Erfahrung in der Spirituosen-Industrie, verbrachten Janssens und Wise viel Zeit damit, um die Welt zu reisen und neue Märkte für aufstrebende Brands zu erschließen. Im Jahr 2018 führte genau dieser Job sie auf eine 22-Tage lange Barhop-Tour durch Lateinamerika, bei der sie 16 Länder bereisten. Ein kleines Land auf diesem Trip hat die beiden nicht mehr losgelassen: El Salvador („Sivar“ im Slang). 

El Salvador ist das kleinste Land Zentralamerikas, gelegen an der pazifischen Küste und grenzend an Honduras und Guatemala. Der Staat ist vielen ein Begriff aufgrund für seiner komplexen politischen Geschichte, gekennzeichnet durch einen brutalen Bürgerkrieg von 1980-1992. 

Den meisten ist jedoch nicht bekannt, dass dieses Land durch prachtvolle Vulkane, Weltklasse-Surfspots und unglaubliche Produkte hervorsticht – El Salvador produziert hervorragendes Zuckerrohr und ausgezeichneten Kaffee. 

Der Trip nach El Salvador entfachte den Wunsch danach, ein Produkt zu kreieren, dass das wahre Gesicht des Landes – das prächtige und bunte „Sivar“ widerspiegelt. 

DER NAME RON COLON 

Im frühen 16. Jahrhundert benannte der spanische Konquistador Pedro de Alvarado die neu entdeckte Provinz von El Salvador (El Salvador übersetzt bedeutet „Der Retter“) nach Jesus Christus. 

Im Jahre 1892 entschied die Regierung von Präsident Carlos Ezeta, dass der salvadorianische Peso „Colón“ genannt werden soll – eine Hommage an Christopher Columbus. Der Colón blieb bis 2001 El Salvadors Währung und wurde dann von dem US-Dollar ersetzt. 

Ron Colón möchten dem alten „Colón“ Tribut zollen, deshalb findet man die alten Banknoten auf unserem Flaschenlabel und die einzigartige Münze ist Teil des Korkens und kann herausgenommen und gesammelt werden. 

KAFFEE UND EL SALVADOR

Seit dem Jahr 1880 ist Kaffee El Salvadors größtes Exportprodukt. Das Land ist prädestiniert für den Anbau von Kaffeepflanzen, sie gedeihen dort in gewaltigen Höhenlagen neben vulkanischen Bergen und in einem warmen Klima. 

Die Kaffeefarmen von Jags Head Coffee befinden sich auf der Berghöhe des Santa Ana Vulkans. Dieser ist Teil des Apaneca-Ilamatepec Gebirges, das eines der bekanntesten Gegenden El Salvadors ist.

Die Trigueros Familie baut dort Kaffee seit mehr als 150 Jahren an. Sie besitzen insgesamt vier Farmen, von denen alle Anbaugebiete sich zwischen 1200 und 2830 Metern über dem Meeresspiegel befinden. Die Vielfalt an Kaffeebohnen ist groß: „Bourbon“ (Red, Orange, Pink und Dwarf), „Pacamara“, „Caturra“ und viele weitere Sorten.

 

Die Plantagen werden von Tomas Trigueros und seinen Teams in El Salvador bewirtschaftet. Die frisch geernteten Kaffeebohnen werden nach North Carolina in die eigene Rösterei verschifft, wo sein Sohn Andres Trigueros die Röstung übernimmt. Jede einzelne Bohne wird vor ihrer Reise in die USA persönlich von Tomas inspiziert und dann freigegeben. 

Das Ziel mit Ron Colón Salvadoreño Coffee Infused Rum ist es, alle Geschmacksnoten der El salvadorianischen Kaffeebohnen hervorzuheben – deshalb wird auch vollständig auf die Zugabe von Zucker verzichtet.

 

VERPACKUNG

Für die Produzenten von Ron Colón steht der Inhalt der Flasche, das „flüssige Gold“ im Zentrum. Aus dem Grund hat man sich gegen schicke Gussform-Flaschen-Designs entschieden und für ein unspektakuläre Weinflasche. Wichtig dabei ist, dass Weinglas zu 100 Prozent recyclebar ist und unendlich oft wiederverwendet werden kann, ohne an Qualität oder Reinheit zu verlieren. 

Beim Design des Labels wurde die ehemalige Währung „Colón“ ganz neu zum Leben erweckt. 

Image is not available
Ron Colón
Salvadoreño High Proof Rum
700ML
Image is not available
Ron Colón
Salvadoreño High Proof Coffee
Infused Rum - 700ML
Image is not available
Ron Colón
Salvadoreño Coffee Infused Rum
700ML
previous arrow
next arrow
Slider

NEWSLETTER

Der Newsletter ist ausschließlich für B2B geeignet. Bitte melden Sie sich nicht an, wenn Sie kein Unternehmen repräsentieren!